Verbrennungen im Gesicht
Stromunfall in Waldkraiburger Fabrikgebäude : 41-Jähriger in kritischem Zustand

07.06.2024 | Stand 07.06.2024, 17:04 Uhr |

Ein großes Aufgebot an Rettungskräften rückte nach dem Arbeitsunfall zu dem Waldkraiburger Betrieb aus. − Foto: fib/Eß

Schwere Verbrennungen im Gesicht hat sich ein 41-jähriger Mann am Freitag gegen 10 Uhr bei einem Betriebsunfall in Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf am Inn) zugezogen.



Das bestätigt ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Nachfrage. Der Verletzte aus dem Landkreis Mühldorf am Inn wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Spezialklinik geflogen. Sein Zustand ist derzeit kritisch, so das Polizeipräsidium Oberbayern Süd. Berichte über weitere Verletzte kann der Sprecher nicht bestätigen. Eine zweite Person habe lediglich einen Schock erlitten.

Wartung in Traforaum



Der Polizei zufolge sei die Ursache für den Unfall nach bisherigem Ermittlungsstand ein Brand in einem Traforaum gewesen. Dort haben am Freitagvormittag Wartungsarbeiten stattgefunden, bei denen es zu einem Stromunfall gekommen sei und ein lokaler Brand entstand.

Polizei und Kriminaldauerdienst waren vor Ort, die weiteren Ermittlungen habe die Kriminalpolizei Mühldorf am Inn übernommen. Entgegen einiger Medienberichte handelt es sich bei dem Einsatz nicht um einen Brand des Gummiwerks. So bestand auch für die Bevölkerung zu keiner Zeit Gefahr, teilt die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd mit.

− vr/jas