Aus medizinischen Gründen
Tödlicher Unfall auf A94: Mann (55) fährt bei Mettenheim in Wildschutzzaun

11.06.2024 | Stand 11.06.2024, 14:29 Uhr

Ein Mann ist am Montagabend aus medizinischen Gründen von der A94 abgekommen und im Krankenhaus gestorben. − Foto: fib/MK

Aus medizinischen Gründen kam ein Autofahrer (55) auf der A94 bei Mettenheim (Landkreis Mühldorf am Inn) von der Fahrbahn ab. Im Krankenhaus verstarb der Mann.


Der Mann aus dem Landkreis Mühldorf sei am Montag gegen 17.30 Uhr zwischen der Anschlussstelle Mühldorf West und Mühldorf Nord in Fahrtrichtung Passau vermutlich aus gesundheitlichen Gründen nach rechts von der A94 abgekommen und in einen Wildschutzzaun gefahren, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die hinter ihm fahrenden Zeugen konnten den Vorfall beobachten. Nach Erste-Hilfe-Maßnahmen und Reanimation starb der Mann im Krankenhaus.

Tausende Euro Sachschaden



Der Wagen beschädigte mehrere Zaunfelder, bis er zum Stehen kam. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf 22.500 Euro geschätzt. Die Autobahnpolizeistation Mühldorf übernahm die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang.

− dpa/al