Gewitterwarnungen
Neuer Starkregen für Bayern angesagt: Diese Städte und Landkreise sind betroffen

06.06.2024 | Stand 07.06.2024, 6:09 Uhr |

Der Deutsche Wetterdienst warnte vor Gewittern in mehreren Landkreisen. − Symbolbild: dpa

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor starken Gewittern in der Region am Donnerstag. Auch für den Rest des hochwassergeplagten Bayerns hat der Wetterbericht wenig Erbauliches zu vermelden.



Nach einem teils sonnigen, teils wolkigen Start in den Donnerstag wird es in Bayern im Tagesverlauf wohl Schauer und Gewitter geben. Auch auf kleinen Hagel müsse man sich einstellen, teilte der DWD mit. Von der Gewitterwarnung sind in der Oberpfalz die Landkreise Cham, Neumarkt und Schwandorf sowie Stadt und Landkreis Regensburg betroffen. In Oberbayern gilt die Warnung für Ingolstadt und die Landkreise Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen an der Ilm, Mühldorf am Inn, Altötting, Traunstein, Berchtesgadener Land sowie Stadt und Landkreis Rosenheim. In Mittelfranken für den Landkreis Roth. In Niederbayern trifft es die Landkreise Kelheim, Dingolfing-Landau, Landshut und Passau sowie die Städte Landshut und Passau. Teilweise gelten die Warnungen bis in die Nacht hinein.

Südlich des Mains soll es ab den Mittagsstunden teils Starkregen mit 15 bis 25 Litern pro Quadratmeter und stürmische Böen bis zu 70 Kilometern pro Stunde geben. Am späteren Nachmittag bis in die Nacht zum Freitag wird es demnach vereinzelt unwetterartige Entwicklungen mit teilweise Starkregen mit über 25 Litern pro Quadratmeter, Sturmböen mit rund 85 Kilometern pro Stunde und größeren Hagel geben.

Hochwasser im Newsblog: Aktuelle Infos zur Lage in Ostbayern

Auch am Freitag bleibt es voraussichtlich regnerisch. Nach einem freundlichen Start soll es im Laufe des Tages Regenschauer und Gewitter geben mit Temperaturhöchstwerten zwischen 20 und 26 Grad, wie die Meteorologen mitteilten. Auch der Beginn des Samstags soll freundlich werden. Im Süden Bayerns könne es bereits ab Mittag, in der Mitte Bayerns ab dem Nachmittag starke Gewitter teilweise mit Starkregen geben. Am Sonntag soll es südlich des Mains gebietsweise Schauer und gewittrigen Regen geben. Nördlich des Mains können sich die Menschen weitgehend auf einen trockenen Tag mit wenig Sonne einstellen.

− jra/dpa