Glück im Unglück
17-jähriger Radler in Bad Abbach von Donaufluten mitgerissen – und gerettet

04.06.2024 | Stand 04.06.2024, 23:15 Uhr |

 − Symbolbild: Archiv

Ein 17-jähriger Radfahrer ist in Bad Abbach (Landkreis Kelheim) von den Donaufluten mitgerissen worden. Einsatzkräfte retteten ihn weitgehend unverletzt, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern am Dienstagabend mitteilte.



Alles zum Hochwasser lesen Sie in unserem Liveblog.

Der junge Mann habe versucht, mit seinem Fahrrad eine Fußgängerbrücke zu überqueren. Er sei offensichtlich davon ausgegangen, dass die Querung der Brücke noch möglich sei.

Dabei wurde er jedoch von den Wassermassen erfasst. Er sei in einem Baum hängengeblieben. Passanten alarmierten die Rettungskräfte. Ob die Brücke gesperrt war, blieb offen.

− dpa