Freyung

So findet „Kirche“ auf der Gartenschau statt

Bedford-Strohm und Oster kommen – Diverse Programmpunkte geplant

25.01.2023 | Stand 25.01.2023, 5:00 Uhr

Beim Gipfelkreuz am Geyersberg: Diakonin Gabi Neumann-Beiler (v.l.), die Kirchenmusikdirektoren Jürgen Wisgalla und Ralf Albert Franz erkundeten das Gelände der Landesgartenschau und stimmen sich mit LGS-Koordinator Lukas Lukaschik ab. −Foto: Mauch

Auf 800 Metern Höhe findet die Landesgartenschau vom 25. Mai bis 3. Oktober auf dem Geyersberg statt. Sie ist damit laut einer Pressemitteilung die höchstgelegene Gartenschau, die es bisher in Bayern gab. Auch die Kirchen werden als Akteure mit verschiedenen Angeboten dabei sein und die Chance, sich in einem anderen Umfeld zu präsentieren, wahrnehmen. Dafür wurde ein Gipfelkreuz errichtet und eine Naturkapelle geschaffen. Ein Stelenweg mit Impulsen führt dort hin. Auch am Menschenrechtsweg, der von regionalen Künstlern gestaltet wird, beteiligt sich die bayerische Landeskirche finanziell und mit Ideen.

Den Auftakt macht am 27. Mai ein ökumenischer Gottesdienst mit Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Diözesanbischof Stefan Oster um 17 Uhr. Dem Gottesdienst vorgeschaltet ist um 15 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema Menschenrechte mit dem Landesbischof.

Katholische, evangelische und ökumenische Gottesdienste werden auf der Landesgartenschau jeden Sonntag um 11 Uhr angeboten. Gestaltet werden diese Gottesdienste von Pfarrer/innen, Diakon/innen, hauptamtlichen Mitarbeitern und Musikern aus der Region, aber auch den Weiten des Dekanatsbezirks. Hier haben sich vor allem die beiden Kirchenmusikdirektoren Ralf Albert Franz und Jürgen Wisgalla engagiert. Diese Gottesdienste stehen immer unter einem anderen Thema und sind angelehnt an das Motto des Wochenendes der Landesgartenschau.

„5 vor 5“ nennen sich die täglichen Andachten (Montag bis Freitag) am Kreuz auf dem Geyersberg. Und mittwochs und freitags werden unter dem Motto „Wunder Schöpfung – Kraft für Körper und Seele“ meditative Spaziergänge von der Pilgerbegleiterin Diakonin Gabi Neumann-Beiler angeboten. Sie ist zuständig für Kirche und Tourismus der Evangelischen Landeskirche im Bayerwald.

Ein weiteres Highlight ist das Themenwochenende „Wald.Weite.Himmelhoch“ am 9. und 10. September. Bei diesem Festival der Kirchen präsentiert sich die ganze Palette kirchlicher Aktivität. Auf der Hauptbühne werden dabei Chöre, Bläser und Bands ihr Bestes geben und die Katholische Erwachsenenbildung ihr 30-jähriges Jubiläum feiern. Die Katholische und die Evangelische Jugend werden mit Spiel und Spaß auch bei den Jüngeren für spannende Abenteuer sorgen. Am letzten Sonntag, 1. Oktober, wird ein ökumenischer Gottesdienst mit Dekan Magnus König und Regionalbischof Klaus Stiegler ein abschließender Höhepunkt sein. Aktuelle Infos: www.passau-evangelisch.de.

− pnp