Riesendobernigl gefunden
Schwammerlglück auf der Sim

Familie Kandlbinder freut sich

13.06.2024 | Stand 13.06.2024, 15:15 Uhr |

Unweit von dem „hölzernen Kollegen“ hat die Familie Kandlbinder einen echten Schwammerl gefunden. Auf dem Foto zu sehen sind Opa Hansal, Oma Lydia und die Enkelkinder Anna und Mina.  − Fotos: privat

Eigentlich beginnt die Schwammerl-Saison erst im Herbst. Das nasse Wetter und der feuchte Boden haben anscheinend aber jetzt schon den ein oder anderen Pilz aus dem Boden getrieben. Das beweist das Foto, das Familie Kandlbinder aus der Sim (Hohenröhren/Reuten Gemeinde Mauth) der PNP geschickt hat.

Schwammerl ist 1480 Gramm schwer



Dazu schreiben sie: „Diesen hölzernen ,Schwamma‘ den der Opa Hansal mit der Motorsäge gemacht hat, nahm sich der 1480 Gramm schwere ,Riesendobernigl‘ mit einen Durchmesser von 30 cm wohl zum Vorbild.“ Unweit von dem „hölzernen Kollegen“ wurde er von Oma Lydia mit den beiden Enkelinnen Anna und Mina gefunden.

− som