Aufstieg in die Bezirksoberliga
Meister ohne Punktverlust: Waldkirchens Tischtennisspieler liefern perfekte Saison ab

28.04.2023 | Stand 16.09.2023, 22:58 Uhr |

Freuen sich über den Aufstieg: (v.l.) 2. Bürgermeister Christian Zarda, Christoph Bogner, Johannes Dünnbier, Thomas Dünnbier, Lucas Stöger, Michael Eckerl, Ibrahim Ertürk und Abteilungleiter Rainer Gottinger. −F.: Verein

Was für eine makellose „weiße Weste“: Ohne jeden Verlustpunkt hat sich der TSV Waldkirchen I zum Tischtennis-Meister der Bezirksliga Niederbayern Süd-Ost geschmettert und steigt damit zur Saison 2023/24 in die Bezirksoberliga auf.

32:0 Punkte und 144:35 gewonnene Spiele – zu dieser beeindruckenden Saisonbilanz gratulierte jetzt auch 2. Bürgermeister Christian Zarda der Mannschaft um Abteilungsleiter Rainer Gottinger. Die Überlegenheit der TSV-Tischtenniscracks in der Bezirksliga zeigt sich u.a. an einem bemerkenswerten Schlaglicht: In der Partie gegen die Sportfreunde Zeilarn musste Waldkirchens „Erste“ mit vier Ersatzspielern antreten – drei Mann von der Zweiten (Josef Holzbauer, Markus Moosbauer, Stefan Jarosch) und von der Dritten Abteilungsleiter Gottinger – und selbst so stark ersatzgeschwächt gelang ein 9:5-Sieg. Die Einzelbilanzen der eingesetzten Spieler nach Rangliste: Nr. 1 Johannes Dünnbier 25:4, Nr. 2 Lucas Stöger 11:10, Nr. 3 Ibrahim Ertürk 19:1, Nr. 4 Michael Eckerl 15:1, Nr. 5 Thomas Dünnbier 8:3, Nr. 6 Bogner Christoph 10:0; Ersatzspieler: Josef Holzbauer 8:3, Markus Moosbauer 3:0, Christian Jarosch 3:0, Stefan Jarosch 3:1. Überragend die Doppel Jo. Dünnbier/M. Eckerl mit 10:1 und L. Stöger/I. Ertürk mit 9:1.

− red