Hundekot vor Schule
Dem zweiten Bürgermeister stinkt es

Bußgeld in Perlesreut geplant

26.05.2024 | Stand 26.05.2024, 15:00 Uhr

Eigentlich gehört das Gackerl ins Sackerl. Doch der ein oder andere Hundebesitzer in Perlesreut hält sich nicht dran – und ignoriert die Hundekotbeutelspender. − Foto: som

Dem zweiten Bürgermeister stinkt es, sprichwörtlich. Das wurde bei der jüngsten Sitzung des Perlesreuter Marktgemeinderates deutlich. Was Georg Ranzinger so ärgert: Fast täglich müsse man zu Schaufel und Eimer greifen, um Hundekot vor dem Schulgelände wegzuräumen. Die Hundebesitzer würden die Hinterlassenschaft ihrer Hunde einfach liegen lassen.

24 Hundekots an nur einem Tag gezählt



24 Hundekots zählte Georg Ranzinger an einem Tag. Immer wieder würden die Schüler in die Häufchen vor der Schule treten und so Dreck mit in die Einrichtung bringen. Der zweite Bürgermeister wies darauf hin, dass es in Perlesreut jede Menge Papierkörbe mit Hundekotbeuteln gebe.

Nicht nur vor der Schule, sondern überall sind Hundehalter verpflichtet, den Hundekot zu entfernen. Wer künftig die Hinterlassenschaft einfach liegen lässt, muss mit einem Bußgeld rechnen, macht Ranzinger deutlich.

− po