Freyung

Begegnungscafé: „Kein einseitiges Geben“

Hier sind Ukrainer und Freyunger zu einer Gruppe zusammengewachsen

10.05.2023 | Stand 10.05.2023, 15:00 Uhr

Immer samstags um elf Uhr vormittags heulen die Sirenen. Das ist keine Warnung, sondern ein Probealarm. Wer in Bayern aufgewachsen ist, weiß das. Wer aus der Ukraine flüchten musste, nicht. Umso wichtiger ist es, dass Einheimische den Geflüchteten solche scheinbaren Selbstverständlichkeiten erklären. Genau das passiert beim Begegnungscafé der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Freyung-Waldkirchen im Mehrgenerationenhaus immer freitagnachmittags. Aber es ist „kein einseitiges Geben“, sagt Katrin Wachter, die Mitglied im Kirchenvorstand und des Helferkreises ist.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP ePaper mit PNP Plus
mtl. 32,99 €
mtl. 32,99 €
  • Die digitale Zeitung mit Abendausgabe
  • Vorlesefunktion und Rätselspaß
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 9,99 Euro
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?