Perlesreut/Fürsteneck
Alle Wege führen nach Rom

Gelungene Ministranten-Wallfahrt des Pfarrverbands Perlesreut-Fürsteneck

02.03.2023 | Stand 17.09.2023, 1:48 Uhr |

Vorfahrt für die Ministranten an der Piazza Venezia: Zu den Sehenswürdigkeiten Roms zählt auch das Denkmal für König Viktor Emmanuel II. −Foto: privat

Die Ferienwoche nützten die Ministrantinnen und Ministranten des Pfarrverbandes Perlesreut-Fürsteneck in Begleitung von Pfarrer Konrad Eichner und Ehrenamtlichen für eine Wallfahrt nach Rom. Auf dem Programm stand vor allem der Besuch der vier Patriarchalbasiliken. Los ging es mit Santa Maria Maggiore, die auf einem der sieben Hügel Roms steht: Die Legende erzählt, dass hier auf dem Esquilin mitten im Sommer des Jahres 432 Schnee gefallen sei und dass Papst Sixtus III. daraufhin an dieser Stelle eine Basilika zu Ehren der Gottesmutter errichten ließ.
Der Weg ins Zentrum führte vorbei an der Piazza Venezia mit dem imposanten Denkmal für König Viktor Emmanuel II. über die Via del Corso zum Pantheon. In der nahegelegenen Gelateria war es für manchen schwer, aus 150 Eissorten die richtige Auswahl zu treffen.

Sämtliche Höhepunkte, samt Vatikan, wurden in den darauffolgenden Tagen besichtigt.
Nach vielen zurückgelegten Kilometern und dem Trubel der Menschenmengen waren alle dankbar, wieder zu Hause anzukommen. Die gute Gemeinschaft in der bunt gemischten Gruppe machte diese Reise zu einer unvergesslichen und tollen Erfahrung.

− pw