Neuschönau/FRG
32 neue Junior Ranger im Nationalpark

Erfolgreicher Abschluss nach Aktivitäten in den Pfingstferien

17.06.2024 | Stand 17.06.2024, 19:00 Uhr |

Stolz auf die erfolgreiche Teilnahme waren die 32 neuen Junior Ranger bei der Abschlussveranstaltung im Hans-Eisenmann-Haus. Mit Ihnen feierten zahlreiche Ehrengäste und Mitarbeiter der Nationalparkwacht. − Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

In den Pfingstferien haben erneut 32 Kinder aus der Region den Nationalpark Bayerischer Wald erkundet. Beim Junior Ranger-Programm waren die Fünftklässler mit Mitarbeitern der Nationalparkwacht auf wilder Entdeckungstour.



Bei der Abschlussfeier im Hans-Eisenmann-Haus erhielten die frisch gebackenen Junior Ranger nun ihre Urkunden.

20 Jahre Junior Ranger-Verein



Es war ein großes Hallo bei der Abschlussfeier des Junior Ranger-Ferienprogramms im Hans-Eisenmann-Haus. Kinder, Eltern, Nationalparkmitarbeiter und Vertreter des Junior Ranger-Vereins freuten sich über das erste Wiedersehen nach dem diesjährigen Pfingstferienprogramm, heißt es in einer Mitteilung.

„Es freut mich sehr, dass wir jetzt 32 neue Junior Ranger haben“, begrüßte Reinhold Gaisbauer, Leiter der Nationalparkwacht, zu Beginn der Veranstaltung die zahlreichen Gäste der Abschlussfeier. „Für uns ist es heuer ein besonderes Jahr, weil wir gleich zwei Jubiläen feiern, 50 Jahre Nationalparkwacht und dann auch noch 20 Jahre Junior Ranger-Verein.“ Deshalb freue es ihn, dass dieses Jahr erneut viele Kinder für die Natur und die Nationalparkphilosophie begeistert werden konnten.

Große Feier am 20. Juli im Wildniscamp Falkenstein



„Ich bin beeindruckt und ich hoffe sehr, dass ihr den Nationalpark mit euren Freunden auch danach oft besuchen kommt und uns weiter unterstützt“, warb Nationalparkleiterin Ursula Schuster, die es sich ebenfalls nicht nehmen ließ, bei der Abschlussfeier ein paar Grußworte zu sprechen. Der Vorsitzende des Junior Ranger-Vereins, Alexander Muthmann, erklärte: „Ich würde mich freuen, wenn sich viele von euch auch danach noch bei uns im Verein engagieren.“ Er kündigte zudem eine große Jubiläumsfeier zum 20-jährigen Bestehen des Junior Ranger-Vereins für den 20. Juli im Wildniscamp am Falkenstein an.

„Ich danke der Nationalparkwacht, allen Eltern für die geleisteten Fahrdienste während des Ferienprogramms und natürlich auch den Sparkassen Regen-Viechtach und Freyung-Grafenau.“ Ohne deren großzügige finanzielle Unterstützung sei das Junior Ranger-Programm so nicht durchführbar.

Fünf Tage lang wilde Abenteuer erlebt



In den Pfingstferien waren die Kinder insgesamt vier Tage mit Mitarbeitern der Nationalparkwacht im Schutzgebiet unterwegs. Von spaßigen Aktionen im Waldspielgelände bis Wanderungen zum Lusen oder zu den Schachten konnten die Fünftklässler zahlreiche wilde Abenteuer erleben und vieles über die Natur und den Nationalpark lernen. Zum Abschluss erhielten alle neuen Junior Ranger feierlich ihre Abschlussurkunden überreicht.

− pnp