500 Gramm Cannabis gefunden
Wallersdorfer steht vor Gericht – Verhandlung wird auf Herbst verschoben

13.06.2024 | Stand 13.06.2024, 11:00 Uhr |

Im Herbst wird dann das Drogendelikt und vermutlich gefährliche Körperverletzung verhandelt. − Foto: Birgmann/Archiv

Trotz der kürzlich erfolgten Teillegalisierung von Marihuana sind die knapp 500 Gramm, die bei einem Wallersdorfer gefunden wurden, viel zu viel. Der 19-Jährige muss sich deshalb wegen Handel mit nicht geringer Menge und Besitz vor dem Landauer Amtsgericht verantworten. Außerdem soll der junge Mann einen anderen attackiert haben, ihn mit Fußtritten und Fäusten geschlagen und sogar gewürgt haben. Deswegen ist er auch wegen Körperverletzung angeklagt.

Nach Verlesung der Anklageschrift fordert Anwalt Helmut Mörtl ein Rechtsgespräch. Das Ergebnis: Weil dem Angeklagten noch eine Verhandlung droht – wohl gefährliche Körperverletzung – wird die Sitzung auf Herbst verschoben. Dann wird man alle Straftaten gleichzeitig verhandeln, erklärt Richter Florian Grotz.