Völlig harmlos

Bund Naturschutz: „Geistersträucher“ sind nicht gefährlich

15.05.2024 | Stand 15.05.2024, 1:30 Uhr |
Andrea Luderer-Ostner

Dingolfing-Landau. Wer mit dem Radl oder zu Fuß im Landkreis unterwegs ist, dem wird es schon aufgefallen sein. Immer wieder gibt es Sträucher und Büsche, die nicht grün, sondern völlig von silbrigen Spinnweben überzogen sind. Man könnte vermuten, hier wohne eine riesige Spinne. Traut man sich trotzdem näher an den Strauch ran, kommt man dem Rätsel auf die Spur. Keine riesige Spinne, sondern tausende kleine Schmetterlingsraupen finden sich unter den Spinnfäden.

Es sind die Raupen der Traubenkirschen- oder auch Pfaffenhütchen Gespinnstmotte, je nach dem, um welchen Strauch es sich handelt....

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?