„Die Liebe hört niemals auf“
Simon und Magdalena Gradinger geben sich das Jawort

16.06.2024 | Stand 16.06.2024, 17:00 Uhr |
Veronika Lengfelder

Am Samstag schlossen Simon und Magdalena Gradinger den heiligen Bund fürs Leben. − Foto: Lengfelder

In der Pfarrkirche St. Laurentius gaben sich am Samstagnachmittag, 15. Juni, der Landwirt Simon Gradinger und Magdalena Gradinger, geb. Berger, das Jawort.

Hans Hofmann, Diakon von Oberschneiding, trug bei der Trauung einige Sätze aus der Lesung des Korinther-Briefes vor. „Die Liebe ist langmütig, sie sucht nicht ihren Vorteil, sie erträgt allen, sie trägt den Zorn nicht nach – Die Liebe hört niemals auf“, zitierte er aus der Heiligen Schrift.

Für die musikalische Umrahmung der Hochzeit war der Haidlfinger Kirchenchor unter der Leitung von Horst Temel zuständig. Beim Verlassen des Gotteshauses streuten Freunde des Paares Rosenblätter, von der KRK war ein lauter Salut zu hören. Die Kinder Anton, Karolina, Josefine und Mathias gehörten zu den ersten Gratulanten.

Die standesamtliche Trauung fand im Jahr 2019 im Rathaus in Wallersdorf mit dem damaligen Bürgermeister Ottmar Hirschbichler statt. In einem „Bulldog-Konvoi“ ging es anschließend zum Anwesen, wo mit vielen Gästen gefeiert wurde.