Rote Herzen für Ramona und Ralf Willnecker

10.06.2024 | Stand 10.06.2024, 15:24 Uhr
Sabrina Melissa Melis

Ein herziges Spalier erwartete das Brautpaar. − Foto: Hendlmeier

Nach der Trauung in Aufhausen wartete auf Ramona und Ralf Willnecker ein langes Spalier.

Hier können Sie weitere Hochzeiten aus der Region anschauen.

Die BMW-Mitarbeiterin Ramona Willnecker, geborene Meier aus Fichtheim, und der Landwirt Ralf Willnecker aus Schwatzen bei Aufhausen lernten sich in der Katholischen Landjugend Mettenhausen kennen. Im Januar 2015 wurde aus Freundschaft Liebe. Vergangenes Jahr, am 8. Juni, haben die beiden standesamtlich in Eichendorf geheiratet und Ralf übernahm die elterliche Landwirtschaft, die er gerne weiterführt. Das junge Paar baut das Wohnhaus der Eltern, Renate und Josef, aktuell um und alle wohnen am Hof zusammen. Der ehemalige Stadtpfarrer aus Landau, Christian Kriegbaum, traute Ramona und Ralf am Samstag, 8. Juni. Der Gottesdienst wurde von den Sängerinnen und Sängern der SAMI´s mit traumhaft schönen Liedern festlich mitgestaltet. Vor der Pfarrkirche St. Michael erwartete das Brautpaar bei bestem Wetter ein langes Spalier. Angeführt von einem Schlauchspalier der Freiwilligen Feuerwehr Aufhausen und den Fire-Kids, die ihrem 2. Vorstand und ihrer Schriftführerin als erstes gratulieren wollten. Gemeinsam musste das Paar einen B-Schlauch mit einer Schere durchschneiden. Weiter gratulierten dem frisch vermählten Brautpaar eine Abordnung des SC und des TC Aufhausen mit einem Spalier aus Kränzen und Tennisschlägern. Die Feier fand im Gasthaus Schachtner in Oberhöcking statt.