Angebohrt und ausgerissen
Vandalismus am Kuh-Kreisel in Gottfrieding: Landrat äußert sich zu erneuter Attacke

10.07.2024 | Stand 11.07.2024, 6:08 Uhr |

Eine der Kühe am Kuh-Kreisel in Gottfrieding wurde angebohrt, eine andere wurde komplett aus der Verankerung gerissen. − Foto: Nadler

Von einer „unverständlichen und inakzeptablen Beschädigung“ spricht Landrat Werner Bumeder, als er sich zum erneuten Vandalismus am Kuh-Kreisel in Gottfrieding (Landkreis Dingolfing-Landau) äußert.



Der Kuh-Hasser hat erneut zugeschlagen: Nicht mal zwei Wochen konnten die Vierbeiner nach der Farbattacke in Ruhe am Kuh-Kreisel in Gottfrieding „grasen“ – am Wochenende wurde eine Kuh komplett aus der Verankerung gerissen und eine andere angebohrt.

Lesen Sie dazu auch: Ein Unbekannter hat es wohl auf Zenzi abgesehen

Zu dem Vandalismus äußert sich nun Landrat Werner Bumeder: „Nach dieser erneuten unverständlichen und inakzeptablen Beschädigung werden wir erst mal prüfen, ob die Schäden repariert werden können. Wir wollen den Kuh-Kreisel natürlich grundsätzlich erhalten, was wir konkret machen, ist aber noch offen.“