Mit Promille, ohne Lappen
Betrunkener flüchtet nach Unfall auf A92 zu Fuß und verliert Schuh

20.12.2022 | Stand 08.06.2024, 2:55 Uhr

Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Montagabend einen Unfall auf der A92 bei Pilsting (Landkreis Dingolfing-Landau) verursacht. Anschließend flüchtete der 41 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Deggendorf zu Fuß - und verlor dabei einen Schuh, der ihm zum Verhängnis wurde.



Wie die Autobahnpolizei Wörth an der Isar am Dienstag mitteilt, meldete eine Augenzeugin den Unfall auf der A92 in Richtung München. Vor Ort war allerdings keine Spur vom Unfallfahrer. Der 41-Jährige war laut ersten Erkenntnissen der Polizei in die Mittelleitplanke geprallt. Danach stellte er sein Auto wohl am Standstreifen ab und flüchtete. Nicht weit von der Unfallstelle entfernt fanden die Beamten einen Schuh.

Mit Promille, aber ohne Führerschein



Dieser Schuh wurde dem Unfallfahrer dann zum Verhängnis, denn: Landauer Polizisten wurden in Ganacker auf einen alkoholisierten Mann mit nur einem Schuh aufmerksam. Bei den weiteren Ermittlungen stellten die Polizisten fest, dass es sich bei ihm um den Unfallverursacher handelte. Gründe zum Flüchten hatte er genug: Der 41-Jährige war nicht nur betrunken, sondern er hatte auch keinen Führerschein.

Eine andere Verkehrsteilnehmerin fuhr über Trümmerteile auf der A92, wodurch ihr Fahrzeug beschädigt wurde. Beim Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sein Auto wurde sichergestellt. Verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

− dao