50 Jahre St. Johannes – die Behelfskirche

25.05.2024 | Stand 25.05.2024, 17:00 Uhr

Behelfskirche mit Kurat Johann Peter und Ministranten. − Foto: Archiv Nik Söltl

Mit einer kleinen Bilderserie weisen wir auf das Jubiläum „50 Jahre St. Johannes“ im Juli hin. Heute der zweite Teil.

Bereits im Jahr 1959 erwarb das Bischöfliche Ordinariat Passau die Karlswiese, lange Zeit vorher als Volksfestplatz der Stadt genutzt. Sie befand sich als Grünfläche zwischen der Mittelschule/Realschule und dem Fluramt. In Passau spielte man damals schon mit dem Gedanken, hier einmal einen Kirchenbau in Landau zu erstellen. An eine neu entstehende Pfarrei dachte damals niemand, weder in Passau noch hier in Landau. Man sicherte sich vorsorglich nur einmal das Grundstück. Im Bild ist die Behelfskirche 1966 mit Kurat Johann Peter (Mitte) und Ministranten beim Start zu einem Radlausflug ins Vilstal. Startpunkt ist die Behelfskirche, die „Barackenkirche" in der Pfarrer-Huber- Straße/Einmündung Schlesische Straße, die den Gemeindemitgliedern sehr ans Herz gewachsen ist.