Einbruch in „Mettner Hof“
Tresor gestohlen: Wirtin setzt 10000 Euro Belohnung aus

20.02.2024 | Stand 21.02.2024, 9:31 Uhr |

Mit diesem Aufruf im sozialen Netzwerk Facebook versucht Patrizia Eid, die Chefin des Mettner Hofs, dem Einbrecher auf die Spur zu kommen. − Foto: Screenshot Facebook

Der frühe Montagmorgen, 12. Februar, wird der Familie Eid wohl lange im Gedächtnis bleiben. An diesem Tag wurde in ihrem Hotel und Restaurant, dem „Mettner Hof“, eingebrochen. Der Täter ist dabei ganz gezielt vorgegangen, hat den kompletten Tresor aus der Hotel-Rezeption mitgehen lassen, in dem sich eine graue Ledergeldtasche, ein brauner Geldbeutel aus Wildleder und wichtige Dokumente befanden. Aktuell ermittelt die Kriminalpolizei, wertet am Tatort gesicherte DNA-Spuren aus. Doch auf die Kripo allein wollen Patrizia Eid und ihr Mann Elvis sich nicht verlassen. Sie haben eine Belohnung für Hinweise auf den oder die Täter ausgesetzt.

Der Einbruch muss über eine längere Zeit vorbereitet worden sein, ist sich die Chefin des „Mettner Hofs“ sicher. Zu zielgerichtet sei das Vorgehen gewesen, als dass es sich um eine spontane Tat gehandelt haben könnte. Nichts sei durchwühlt oder zerstört worden.

Der Täter wusste offenbar genau, was er wollte, wo er es findet und wie er unerkannt dorthin gelangt. Sogar die Stromversorgung des Gebäudes hat er während seines Einbruchs lahmgelegt, weshalb sich die Tatzeit recht genau eingrenzen lässt. Um drei Minuten vor 6 Uhr muss der Unbekannte den Tatort samt Tresor verlassen haben.

An dieser Stelle hofft das Ehepaar auf mögliche Zeugen. Hat jemand am Montag, 12. Februar, vor dem „Mettner Hof“ oder in der Nähe ein verdächtiges Fahrzeug wahrgenommen oder jemanden mit einem Koffer, einer Tasche oder einen Rucksack im Umfeld des Hotels bemerkt? Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, hat Familie Eid die stattliche Summe von 10000 Euro ausgesetzt. Sie hat sich bewusst für eine derart hohe Summe entschieden. „Ich will das aufgeklärt haben“, sagt Patrizia Eid, „Wir hoffen somit auf Hinweise, um den Täter schnellstens zu überführen und anderweitige Delikte zu verhindern.“

Eine weitere Möglichkeit, dem Täter auf die Schliche zukommen, sieht sie beim Öffnen des Tresors. „Den bekommt man nur mit einer Flex auf, womöglich ist in diesem Zusammenhang jemanden etwas aufgefallen“, hofft die Gastronomin. Wer Ungereimtheiten beobachtet hat, Geräusche, die auf das gewaltsame Öffnen eines Tresors hindeuten könnten, gehört hat oder einen Hinweis auf die Geldtasche bzw. den braunen Geldbeutel hat, kann sich an ✆0991/ 99128128 wenden.