Osterhofen
Spätlese-Leiterin Annelies Siebenhandl feiert 80. Geburtstag

21.08.2023 | Stand 12.09.2023, 23:09 Uhr

Der Jubilarin Annelies Siebenhandel (Mitte) gratulierten die ehemalige Seniorenbeauftragte Annemarie Ratzek (l.). Ein kleines Gesundheitspaket überreichte Roswitha Weber (r.). −Fotos: privat

„Wenn Annelies Geburtstag hat, ist für uns ein Freudentag“, so sangen die Seniorinnen und Senioren der Herzogstädter Spätlese vergangene Woche in ihrem Vereinslokal. Zum 80. Geburtstag ihrer langjährigen Leiterin Annelies Siebenhandl war eine fröhliche Feier arrangiert worden.

Annemarie Ratzek, frühere Seniorenbeauftragte der Stadt Osterhofen, überbrachte die Glückwünsche der Osterhofener Bürgermeisterin Liane Sedlmeier, die wegen Erkrankung nicht persönlich gekommen war. Sie fand herzliche Worte besonders im Namen aller anwesenden Damen und Herrn. Sie dankte der Jubilarin für ihr geschicktes Organisationstalent und dafür, dass sie die Zusammenkünfte und Ausfahrten der „Herzogstädter Spätlese“ stets kurzweilig und eindrucksvoll gestalte. „Wir wünschen Dir weiterhin stabile Gesundheit, damit wir noch viele Jahre gemeinsame Unternehmungen haben können!“, sagte sie unter Beifall aller Anwesenden.

Besinnliche Gedanken zum 80. Geburtstag trug Roswitha Weber vor. Das Leben verglich sie mit einer Zugreise. „Vor 80 Jahren bist Du in den Zug des Lebens eingestiegen, liebe Annelies“, sagte sie, „damals dachtest Du, dass alle, die in deinem Abteil mitfahren, Dich immer begleiten werden. Doch sehr bald musstest Du erkennen, dass es da ein Kommen und Gehen gibt. Es stiegen neue Menschen ein, andere verließen das Abteil und Du hast sie sehr vermisst, weil sie Dir vertraut und zugeneigt waren. Sicher haben Dir es manche Mitreisende im Zug nicht immer leicht gemacht. Du hast dabei gelernt, mit allen ein gutes Auskommen zu finden. Davon profitieren wir alle in der Herzogstädter Seniorenrunde heute und sind Dir sehr dankbar, dass wir in deinem Zugabteil dabei sein dürfen!“ Sie überreichte ein kleines Gesundheitspaket an die Jubilarin mit besten Wünschen.

Jubilarin gibt den Gästen ein Interview



Franz Moosauer sen. begleitete auf dem Akkordeon die zum Teil umgedichteten Gesangsbeiträge: „Freut euch des Lebens, mach’ es doch wie die Sonnenuhr, Ziel deines Strebens: Zähl’ heitere Stunden nur!“

In einem Interview mit der Geburtstagsjubilarin erfuhren die Senioren von Annelies Siebenhandl, dass sie eine gebürtige Künzingerin aus der Familie Loibl ist. Ihre Eltern waren noch in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts nach Plattling umgezogen. Aus ihren Kindheitserinnerungen wusste sie zu berichten, dass sie trotz der Kriegs- und Nachkriegsnotzeiten, dank der Schneider- und Nähkünste ihrer Mutter eine gedeihliche Kindheit und Schulzeit hatte und immer passende Kleider tragen konnte.

Begeisterung über Weltreisen



Sprühende Begeisterung ging von Annelies Siebenhandl im Interview aus, als sie von ihren Weltreisen erzählte, von San Francisco, New York und Singapur. „Wie kamst Du dann eigentlich dazu, Chefin der Herzogstädter Spätlese zu werden?“, fragte Interviewer Walter Sendner die Jubilarin. „Entwaffnend einfach“, sagte sie. „Die vormalige Leiterin Irma Gabriel hat mich bei einer Zusammenkunft an ihre Seite gestellt und allen in der Runde erklärt, dass sie aufgrund ihres Alters und ihrer Erkrankung die Seniorengruppe nicht länger leiten könne und sie daher allen vorschlage, dass ich ab sofort die Leitung der Herzogstädter Spätlese übernehmen solle. Da haben alle Beifall geklatscht und ehe ich irgendetwas sagen konnte vor Schreck, war ich die neue Leiterin.“ Dass es damals eine sehr gute Wahl und Entscheidung war, darüber waren sich die Senioren mit dem Interviewer einig. Er überreichte der Jubilarin ein Fotobuch „Annelies Siebenhandl und die Herzogstädter Spätlese“. Darin sind Streiflichter durch die vergangenen zehn Jahre von Veranstaltungen und Ausflügen der Seniorengruppe eingefangen.

„So schön, schön war die Zeit“ – mit diesem Evergreen leitete Franz Moosauer die Feier zum 80. Geburtstag der Leiterin der Herzogstädter Spätlese in den unterhaltsamen und kulinarischen Teil des Nachmittags über. Zahlreiche Prominente aus der Region hatten Annelies Siebenhandl vorweg schon schriftlich und persönlich Glück- und Segenswünsche übermittelt. Darunter auch Domkapitular und Stadtpfarrer Christian Altmannsperger, Brigitte Eichinger von der KEB Deggendorf und Fritz Gößwein, Seniorenbeauftragter der Stadt Osterhofen.

− oz