Unfall bei Iggensbach
Nach Verkehrschaos auf der A3: Anzeigen gegen Schwertransport-Fahrer und Firma

08.12.2023 | Stand 08.12.2023, 13:00 Uhr

Der Unfall eines Schwertransports auf der A3 bei Iggensbach (Landkreis Deggendorf) hat am Mittwoch ein Verkehrschaos ausgelöst. − Foto: sas-medien

Die Verkehrspolizei Passau ermittelt nach dem Unfall eines rumänischen Schwertransporters, der am frühen Mittwochmorgen auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Iggensbach (Landkreis Deggendorf) und Garham (Landkreis Passau) nach rechts von der Fahrbahn abkam, gegen den Fahrzeugführer und dessen Transportunternehmer.



Bei der Überprüfung der erforderlichen Dokumente zur Durchführung des Schwertransportes, stellte sich heraus, dass der rumänische Unternehmer nicht im Besitz einer solchen ist, teilte die Polizei mit. Zudem wurde am digitalen Kontrollgerät der regelmäßige und vorgeschriebene Datendownload nicht durchgeführt. Fahrer und Unternehmer wurden wegen ihrer Verstöße gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung und dem Fahrpersonalgesetz angezeigt.

Lange Bergungsarbeiten sorgten für Verkehrschaos



Die Bergung des Schwertransportes hatte am Mittwoch fast den ganzen Tag gedauert. Für einen Großteil der Arbeiten war die A3 bis in den Abend hinein in Fahrtrichtung Passau gesperrt, was für ein Verkehrschaos sorgte.

− dz/cav