Wasserprobe geplant
Vom Hochwasser überspült: Badeverbot für den Luberweiher bei Deggendorf

12.06.2024 | Stand 13.06.2024, 9:35 Uhr |

Beim jüngsten Hochwasser wurde der beliebte Badesee von Donauwasser überspült. − Symbolbild: Stefan Eberl

Wegen des Hochwassers hat die Gesundheitsverwaltung am Landratsamt Deggendorf ein Badeverbot für den Luberweiher (offizieller Name: Griesweiher) ausgesprochen.



Seit der Rückverlegung des Hochwasserschutzdeichs befindet sich der Baggersee, der sich zwischen Seebach und Niederalteich befindet, nun im Überschwemmungsgebiet der Donau. Beim jüngsten Hochwasser wurde der beliebte Badesee von Donauwasser überspült. Es sei daher davon auszugehen, dass die Badewasserqualität nicht den Anforderungen entspricht, schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung.

Wasserprobe geplant



In der kommenden Woche werde die Gesundheitsverwaltung eine Wasserprobe entnehmen. Sobald weitere Informationen vorliegen, werden diese auf der Internetseite des Landratsamtes und per Mitteilung an die Presse bekanntgegeben.

− dz