In Lepperding und Abtsdorfer Straße
Verkehrschaos in Laufen: Bahn legt mit Brückensanierung los – keiner wusste Bescheid

28.11.2023 | Stand 28.11.2023, 17:51 Uhr

Hier geht nichts mehr: An den Bahnunterführungen in Lepperding (links) und an der Abtsdorfer Straße wird saniert. Dass die Arbeiten in einem bestimmten Zeitfenster stattfinden werden, war Stadt und Landkreis wie üblich bekannt, aber über einen konkreten Termin war man nicht informiert worden. − Fotos: Hannes Höfer

Weihnachten ist auch die Zeit der Überraschungen – aber nicht jede solche ist willkommen: Ohne Anwohner, Bürger oder wenigstens die Stadtverwaltung vorzuwarnen, hat eine Fachfirma im Auftrag der Deutschen Bahn am Montag und Dienstag damit begonnen, die Bahnbrücken an der Abtsdorfer Straße und in Lepperding zu sanieren. Seitdem laufen Anwohner und Verkehrsteilnehmer Sturm bei der Stadt.



Die Stadt jedoch weist jede Verantwortung für die ausgebliebene Kommunikation von sich und deutet stattdessen auf die Deutsche Bahn. „Wir wussten bis Montagmorgen überhaupt nicht Bescheid, wann sie anfangen“, erklärt der Geschäftsleiter der Stadt Laufen, Christian Reiter, auf Nachfrage der Redaktion. Die Schilder seien mitten in der Nacht aufgestellt worden.

„Wussten bis Montagmorgen überhaupt nicht Bescheid“



Er betont außerdem: „Zudem hätten wir uns gewünscht, dass die Baustellen nacheinander abgearbeitet werden, nicht zeitgleich.“ Diesen Wunsch habe man im Vorfeld auch mit Nachdruck geäußert, als man die verkehrsrechtliche Anordung erließ.

Arbeiten sollen bis 9. bzw. 19. Dezember abgeschlossen sein



Die Arbeiten sollen bis 9. Dezember (Abtsdorfer Straße) beziehungsweise 19. Dezember (Lepperding) abgeschlossen werden, teilte die Stadt Laufen am Dienstag in einem Facebook-Beitrag mit. Diese Eckdaten hatte die Stadt selbst erst in Erfahrung bringen müssen, denn das zugrundeliegende Zeitfenster ist deutlich weiter gefasst.

Stadt verweist auf Deutsche Bahn



„Nähere Informationen für betroffene Anlieger können weder seitens der Stadt Laufen, noch der Unteren Verkehrsbehörde im Landratsamt BGL erfolgen, da uns keine Pressemitteilung der DB zu den Brückensanierungen vorliegt“, heißt es in dem Beitrag. Nach Informationen der Heimatzeitung ist im Bescheid klar geregelt: Die Deutsche Bahn hat die Öffentlichkeit über die Arbeiten zu informieren. Das ist nachweislich nicht geschehen.

Bahn wird Stellungnahme nachreichen



Warum niemand informiert wurde, das blieb vorerst unklar: Der Bitte der Redaktion um eine Stellungnahme konnte die Pressestelle der Deutschen Bahn nicht kurzfristig nachkommen, kündigte allerdings an, diese nachzureichen.

So wird der Verkehr um die Baustellen geleitet



Im Falle der Abtsdorfer Straße wurde eine weiträumige Umleitung von Freilassing/Saaldorf kommend über die Seebadstraße und Leobendorf nach Laufen eingerichtet. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, in Oberheining über Moosham und Froschham Laufen zu erreichen. Die Umleitung in Lepperding fügt sich in die Umleitung zur Brückensanierung an der Abtsdorfer Straße ein, teilt die Stadt mit. Um den Ortsteil Wiedmannsfelden zu entlasten, bittet die Stadt alle Verkehrsteilnehmer, die ausgewiesenen Umleitungsstrecken zu nutzen.