Zwei tote Jungrinder im BGL
Hätte, hätte, Fehlerkette? Reh-Kadaver verspätet analysiert – war’s doch ein Wolf in Freilassing?

20.06.2024 | Stand 20.06.2024, 6:38 Uhr |

Im April war in Freilassing (Landkreis Berchtesgadener Land) ein Reh gerissen worden. Auch aus Kostengründen wurde der Kadaver nicht analysiert, das Landesamt für Umwelt fand zudem Argumente, einen Wolf oder Luchs als Beutegreifer auszuschließen. Der Jagdpächter ließ die Analyse dann auf eigene Kosten nachholen – und siehe da: Der Wolf kann nicht mehr ausgeschlossen werden.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?