„Ohne Ehrenamtliche geht es nicht“
Gibt es künftig nur noch eine Bücherei in Bad Reichenhall? Gespräche laufen

Träger geben mehr Geld für Energie aus als für Bücher

18.05.2024 | Stand 18.05.2024, 5:00 Uhr

Statt drei Büchereien könnte es in Bad Reichenhall (Landkreis Berchtesgadener Land) künftig nur noch eine geben. Darüber laufen derzeit Gespräche zwischen Vertretern der Stadt und der katholischen sowie der evangelischen Stadtkirche. Die Verantwortlichen machen klar: Sie wollen nicht von heute auf morgen Standorte schließen. Aber weiter wie bisher könne es auch nicht gehen.

Zu einem „Zukunftsgespräch Büchereien“ hatten die beiden Stadtpfarrer Dr. Florian Herrmann und Dekan Markus Moderegger Ende April eingeladen. Mit dabei waren Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung und Kulturreferentin Monika Tauber-Spring sowie Vertreterinnen der Evangelischen öffentlichen Bücherei, der Bücherei St. Zeno und der Bücherei St. Nikolaus. Was dabei herausgekommen ist, berichteten Herrmann, Moderegger und Lung der Heimatzeitung auf Nachfrage in einem gemeinsamen Gespräch.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?