Gewaltiger Felsrutsch
Felslawine verschüttet Weg zu Deutschlands größter Eishöhle bei Marktschellenberg

11.06.2024 | Stand 12.06.2024, 12:17 Uhr

Ein gewaltiger Felsrutsch hat Deutschlands größte besuchbare Eishöhle in Marktschellenberg im Landkreis Berchtesgadener Land unzugänglich gemacht. „Momentan bin ich fast am Verzweifeln. Ich dachte, mich trifft der Schlag“, sagt Helfried Unterberger, Vorsitzender des Vereins für Höhlenkunde Schellenberg, wenige Stunden nachdem er davon in Kenntnis gesetzt wurde. Etliche dutzend Kubikmeter Geröll waren am Sonntag vom Untersberg abgegangen – nach mehreren heftigen Gewittern und Starkniederschlag.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?