Nach langer Suche
DAV: Reichenhaller Haus auf dem Hochstaufen öffnet am 1. Juli mit neuem Pächter

Daniel Peyerl übernimmt Hütte

31.05.2024 | Stand 31.05.2024, 14:34 Uhr |

So kann es auf der Terrasse wieder zugehen – ab Juli soll die Hütte öffnen. − Foto: Archiv Frommelt

Das Reichenhaller Haus auf dem Hochstaufen öffnet am 1. Juli. Das teilt die Sektion Bad Reichenhall des Deutschen Alpenvereins auf ihrer Internetseite mit. Demnach konnte sie zu Pfingsten die Verträge mit dem neuen Pächter unterzeichnen.

Zwischenzeitlich hatten manche schon befürchtet, angesichts der bevorstehenden Renovierung gar keinen Pächter mehr zu finden. Nun stellt sich Daniel Peyerl auf der Internetseite des DAV selbst vor: Er sei 40 Jahre alt, in Reichenhall geboren und in Piding aufgewachsen. „In meinem Leben habe ich schon in vielen verschiedenen Berufen gearbeitet, hab viel gesehen und gelernt“, sagt er über sich selbst. Ab 1. Juli werde er das Reichenhaller Haus auf dem Hochstaufen übernehmen. „Womit ich bisher immer nur scherzhaft geliebäugelt habe, wird jetzt Realität und ich freu mich narrisch auf diese Wahnsinns-Herausforderung.“

Auch Übernachtungen seien erst ab 1. Juli möglich, heißt es weiter. Reservierungen können voraussichtlich ab dem 17. Juni über das Online-Reservierungssystem des DAV vorgenommen werden. Der DAV weist darauf hin, dass die Parkplätze an der Padinger Alm weiterhin nicht benutzt werden können, da die private Zufahrtsstraße gesperrt ist und bittet, auf die öffentlichen Parkmöglichkeiten in Nonn, im Nonner Unterland und auf die größeren Parkplätze im Tal auszuweichen.

− red