Kontrollschwerpunkt Schwarzbach A8
Bundespolizei schnappt Verbrecher und Vergewaltiger

18.09.2023 | Stand 18.09.2023, 15:12 Uhr

Drei Schleusungen und 126 unerlaubten Einreisen stoppte die Bundespolizei Freilassing am Wochenende. − Foto: Bundespolizei

Die Kontrollstelle Schwarzbach-Autobahn im Berchtesgadener Land auf der A8 bleibt weiterhin ein Schwerpunkt der Kontrollen der Bundespolizei, wie sie gestern anhand mehrerer Festnahmen berichtet. Aber auch Geld für die Staatskasse konnte sie einsammeln.

Am Samstag vollstreckten Beamte zum Beispiel den Haftbefehl gegen einen 42-jährigen Rumänen, der wegen schwerem Bandendiebstahl noch eine Restfreiheitsstrafe von 635 Tagen absitzen muss. Wegen Vergewaltigung ist ein 45-jähriger Kosovare, der geschnappt wurde, verurteilt. Er muss eine Freiheitsstrafe von 385 Tagen verbüßen. Gegen einen 48-jährigen Kroaten lag ein Untersuchungshaftbefehl wegen räuberischer Erpressung vor.

Auch am Sonntag wurden am Grenzübergang Schwarzbach-Autobahn zahlreiche Haftbefehle vollstreckt: Ein 25-jähriger Albaner konnte die Strafe von 2.000 Euro wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor Ort begleichen. Ebenso zahlte ein 38-jähriger Rumäne, der wegen eines besonders schweren Falles des Diebstahls verurteilt worden war, seine Geldstrafe über 2670 Euro. Und auch ein 33-jähriger Pole konnte den fälligen Betrag begleichen – nach Zahlung von 1980 Euro durfte der verurteilte Dieb weiterreisen. Dagegen musste ein 25-jähriger Albaner ins Gefängnis, da er seine Geldstrafe von 2000 Euro nicht begleichen konnte.

Insgesamt hatte die Bundespolizeiinspektion Freilassing, deren Einzugsgebiet sich bis in die Landkreise Altötting und Mühldorf erstreckt, am vergangenen Wochenende von 15. bis 17. September viel zu tun: Die Beamten stoppten drei Schleusungen und 126 unerlaubten Einreisen, dazu kamen 43 Fahndungstreffer und elf vollstreckte Haftbefehle.

− red