Bad Reichenhall
Bundespolizei nimmt international gesuchten Menschenhändler am Grenzübergang Walserberg fest

25.05.2023 | Stand 16.09.2023, 21:33 Uhr |

Bei einem 42-jährigen Rumänen klickten am Mittwoch die Handschellen. −Symbolbild: Bundespolizei

Ein international gesuchter Menschenhändler ging am Mittwoch, 24. Mai, Beamten der Bundespolizei Freilassing ins Netz. Auch die Staatsanwaltschaft Stuttgart hatte wegen räuberischer Erpressung Interesse an dem 42-jährigen Rumänen.



Der Rumäne wollte zuvor, als Fahrer eines Autos mit rumänischer Zulassung und mit drei Landsleuten, über die A8 nach Deutschland einreisen. Bei der Einreisekontrolle der Grenzpolizei des Rumänen am Walserberg (Landkreis Berchtesgadener Land) stellten die Polizisten ein Auslieferungsersuchen der rumänischen Polizei wegen Menschenhandel fest, heißt es im Bericht der Beamten.

Der Mann wird am Donnerstag dem Amtsgericht Laufen vorgeführt. Seine Begleiter durften die Fahrt nach Abschluss der Kontrolle fortsetzen.

− red