Altötting

„Vorwurf des LGL weisen wir entschieden zurück“

Das Büro für Naturschutz-, Gewässer- und Fischereifragen als Auftragnehmer des Fischmonitorings reagiert auf Kritik<?ZE?>

13.01.2023 | Stand 13.01.2023, 19:00 Uhr

Die Interpretation des Fischmonitorings 2021 spaltet die Parteien: Während der Leiter des Genehmigungsmanagements beim Chemiepark InfraServ Gendorf im November grünes Licht für den Verzehr der Fische aus Alz und Inn oberhalb der Alzmündung gegeben hat, raten das Landratsamt Altötting und das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) jetzt von jeglichem Verzehr ab. Zudem erhebt das LGL unter anderem den Vorwurf gegen das Büro für Naturschutz-, Gewässer- und Fischereifragen (BNGF), veraltete Werte als Bewertungsgrundlage verwendet zu haben.

abo.pnp.de/plus