Garching an der Alz
Trostberger Radfahrer (72) stirbt nach Zusammenstoß mit parkendem Auto

08.07.2024 | Stand 08.07.2024, 15:58 Uhr |

Per Rettungshubschrauber wurde der 72-Jährige von Garching aus ins Traunsteiner Krankenhaus geflogen. − Foto: privat

Tragische Folgen hatte der Zusammenstoß eines Radfahrers (72) mit einem parkenden Auto in Garching an der Alz (Landkreis Altötting): Der Mann starb im Krankenhaus an seinen Verletzungen.



Bereits am Samstag, 6. Juli, war der 72-jährige Trostberger gegen 10.25 Uhr mit seinem Fahrrad in der Kanalstraße in Garching an der Alz unterwegs. In Fahrtrichtung Norden parkte ein Auto auf Höhe der Hausnummer 24 ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand, berichtet die Polizei Altötting. Der Radfahrer stieß – aus bislang ungeklärten Gründen – mit dem Heck des Autos zusammen und stürzte. Obwohl der Trostberger einen Helm trug, verletzte er sich dabei schwerst.

Polizei sucht Zeugen



Wie die Polizei mitteilt, leisteten Passanten und Anwohner vorbildlich Erste Hilfe und reanimierten den Mann zunächst erfolgreich. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er daraufhin ins Krankenhaus nach Traunstein geflogen. Dort starb der 72-Jährige im Laufe des Sonntagnachmittags, so die Polizei Altötting.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat nun Ermittlungen eingeleitet. Bis dato kann eine Fremdbeteiligung ausgeschlossen werden. Das parkende Auto wurde bei dem Zusammenstoß leicht beschädigt; es ist ein Schaden von etwa 1500 Euro entstanden. Sollten Zeugen den Zusammenstoß beobachtet haben, werden diese gebeten, sich bei der Polizei Altötting unter ✆08671/96440 zu melden.

− jas