Praxisklasse der Mittelschule
Spiderman verschönert Jugendtreff Burgkirchen

13.06.2024 | Stand 13.06.2024, 17:47 Uhr |

Neu gestaltet wurde die Wetterseite des Jugendtreffgebäudes von den Schülern der Praxisklasse der Mittelschule Burgkirchen. Unterstützt wurden sie von Sozialpädagoge und Jugendpfleger Armin Nachlinger (links). − Foto: Gabriel

Dank der Praxisklasse der Mittelschule Burgkirchen/Alz hängt Spiderman nun vom Dach des Jugendtreffgebäudes in Gendorf beim Alzstadion; als Zeichnung. Aufgemalt haben ihn die Schüler in ihrer Projektwoche gleich nach den Pfingstferien.

Die Westseite des Jugendtreffs sei als Wetterseite besonders beansprucht, die alte Bemalung entsprechend ausgebleicht, erzählt Armin Nachlinger, Sozialpädagoge an der Mittelschule Burgkirchen/Alz und Leiter der Jugendpflege der Gemeinde. Er beaufsichtigte und unterstützte zusammen mit Maximilian Winter, dem Leiter des Jugendtreffs, die Schüler bei ihren Arbeiten.

Zu Beginn musste die gesamte Wand, mit Ausnahme des Schriftzugs „Jugendtreff“, abgeschliffen werden. Im Anschluss musste zwei Mal blau gestrichen werden. Auch der Schriftzug wurde mit rotbrauner Farbe und schwarzen Konturen wieder aufgefrischt. Ein Teil der der Schüler machte sich derweil bereits an den Spiderman, dessen Entwurf von einer Schülerin stammt und der eine „Mischung aus Spiderman und Mickey Maus ist“, findet Nachlinger.

Spiderman ist es geworden, weil ein Superheld dem Jugendtreff noch gefehlt habe und der Spinnenmann passte farblich einfach am besten. Zu Beginn der Projektwoche hatte die Praxisklasse erst die alten, nicht mehr genutzten Hochbeete am Jugendtreff abgebaut und entfernt. Außerdem wurden in der Gendorfer Mozartstraße zwei Säulen in der Eisenbahn-Überführung grau gestrichen. Weil all ihre Projekte draußen stattfinden, mussten sie am Montag wegen des Wetters noch aussetzen.

Die Praxisklasse der Mittelschule verbringt gut ein Drittel des Schuljahres mit praktischen Projekten. Zehn Wochen machen die Schüler Praktika in Betrieben; dazu gibt es zwei bis drei Projektwochen, in denen die Schüler Arbeiten an der Mittelschule, im Jugendtreff oder anderen passenden Objekten in der Gemeinde Burgkirchen/Alz umsetzen. „Unterstützt und angeleitet werden sie dabei immer von einem Meisterbetrieb“, erklärt Armin Nachlinger. „Die Praxisklasse, deren Ziel die Berufsorientierung ist, wird unter anderem durch eine Förderung aus dem Sozialfonds der Europäischen Union finanziert“, ergänzt er.

− tga