Fast alle dabei beim Trainingsauftakt
Positive Grundstimmung: Bayernliga-Meister Erlbach legt los – mit zehn neuen Spielern und viel Potenzial

17.06.2024 | Stand 17.06.2024, 8:35 Uhr |

Die Erlbacher Verantwortlichen mit den Neuzugängen. − Foto: Zucker

Der SV Erlbach ist zurück auf dem Platz. Am Freitag stand die erste Einheit auf dem Plan. Nach der Meisterschaft in der Bayernliga wollen das Trainerteam um Lukas Lechner, Hans Grabmeier, Jakob Schmid und Berni Schickl mit einer intensiven Vorbereitung den Grundstein für eine weitere erfolgreiche Spielzeit im Holzland legen. Mithelfen sollen dabei auch der neue Co-Trainer Maximilian Sammereier sowie Welder de Lima Souza als Torhütercoach.

Hier gibt’s die Bilder vom Auftakt

Bis auf den noch im Urlaub weilenden Benjamin Schlettwagner konnte Lechner alle Akteure seines Kaders beim Start begrüßen. Mit dabei waren auch die zehn Neuzugänge – sie alle gilt es nun möglichst schnell zu integrieren und den Umbruch zu meistern. „Die nächsten drei Wochen wird es erst einmal darum gehe, sich gut kennenzulernen, insbesondere die Stärken jedes Einzelnen. Und natürlich müssen wir uns als Team finden“, sagt Teamchef Grabmeier. „In den Testspiele wird jeder ausreichend Spielzeit bekommen. So wollen wir eine Formation finden, die in der Bayernliga schlagkräftig ist und Punkte sammeln kann.“ Schon beim Start zeigte sich aber, dass auch die neue Mannschaft einiges an Potenzial besitzt, die Grundstimmung war sehr positiv.

Los geht der Testspielreigen der Erlbacher am 22. Juni gegen den niederbayerischen Landesligisten Sturm Hauzenberg. Eine Woche später steht ein Spiel beim benachbarten Kreisklassisten DJK-SV Pleiskirchen auf dem Programm. Nach einem Doppeltest am 6. Juli gegen den SSV Wurmannsquick und am 7. Juli gegen den SV Schalding (in Anzenkirchen) steht der Totopokal gegen den Bezirksligisten Neufrauenhofen (12. Juli) als Generalprobe zum Saisonstart an. Der Spielplan für die kommende Bayernligasaison wird in den nächsten Tagen erwartet.

− te