Der Stern ist da
Plakette des Guide Michelin schmückt nun „restaurant 271“ in Burghausen

24.05.2024 | Stand 24.05.2024, 17:20 Uhr

Die offizielle Plakette des Guide-Michelin überreichte Andreas Ferlinz (r.) von Sponsor Metro gestern an Dominik Lobentanzer. − Foto: Gabriel

Fast zwei Monate sind vergangen seitdem Dominik Lobentanzer bei einer Gala in Hamburg offiziell einen Stern des Guide Michelin verliehen bekam. Seit gestern ist sein „restaurant 271“ auch von außen als Sternerestaurant erkennbar. Andreas Ferlinz vom Guide Michelin Sponsor Metro übergab die Plakette am Vormittag persönlich an den Koch. Dieser wollte sie am Nachmittag gleich neben die Auszeichnung des Gault-Millau, einem anderen Restaurant-Guide, der Hauben statt Sterne vergibt, am Eingang zum Lokal aufhängen.

Eigentlich sei es nicht sein Stil Ehrungen rauszuposaunen; die meisten Urkunden des Restaurants hängen auf dem Weg zu den Toiletten. Aber die Leute würden schon nach der roten Michelin-Plakette Ausschau halten, sagt der Koch. Gerade am Anfang hätten ihn auch Gäste auf die Auszeichnung, die er als „Ehre, aber auch als Verantwortung“ sieht, angesprochen. „Aber nicht in dem Ausmaß, wie man es vielleicht erwarten würde.“ Manche hätten wohl doch noch zu viel Respekt davor, ein Sternerestaurant zu besuchen. Dabei gehe es ihm und seinem Team nur darum, dass die Gäste einen schönen Abend haben. Besondere Regeln oder Anforderungen für den Besuch bei ihm gebe es nicht. Nur das Essen ist etwas Besonderes.

An seiner Arbeit habe sich wegen des Sterns nichts verändert, sagt Dominik Lobentanzer. Die Begeisterung im Team sei aber spürbar, das mache großen Spaß. Im Garten des Restaurants planen sie momentan eine kleine Umgestaltung. Ansonsten solle alles so bleiben wie es ist. „Momentan bin ich ganz happy, Burghausen ist meine Heimat.“