Schützengau Altötting
Königinnen haben die Oberhand

Beim Gauball in Arbing wurden die Gaukönige proklamiert, drei davon sind Frauen

28.11.2023 | Stand 28.11.2023, 16:25 Uhr

Neue Gaukönige mit dem 1. Gau-Schützenmeister Christoph Götz (von links), Jugend-Gaukönigin Antonia Deutinger, Damen-Gaukönigin Agnes Schmidtner, Luftpistole-Gaukönigin Sonja Haugeneder und Luftgewehr-Gaukönig Johann Putz. − Fotos: Birke

Drei neue Gauköniginnen und ein Gaukönig repräsentieren seit Samstagabend den Schützengau Altötting. Beim festlichen Gauball im Heuboden des Gasthofs Pallauf in Arbing wurde das Geheimnis gelüftet, wer für ein Jahr eine dekorative Schützenkette sein Eigen nennen darf.

Mit dem Luftgewehr gelang Antonia Deutner von der SSG Kiefering bei der Jugend mit einem 34,0-Teiler der beste Tiefschuss und bei den Damen erzielte Agnes Schmidtner von den Falkenschützen Mauerberg einen 37,0-Teiler. In der Kategorie Luftgewehr Allgemein konnte sich Johann Putz von den Huberwirtschützen Oberholzhausen mit einem 59,5-Teiler vor seinen Verfolgern platzieren sowie in der Wertung Luftpistole mit einem 70,8-Teiler Sonja Haugeneder von den Birkhahnschützen Eschetshub-Feichten. Dieses Quartett darf sich nun ein Jahr lang auf gesellschaftlichen Veranstaltungen mit den wertvollen Königsketten präsentieren und den Schützengau Altötting vertreten.

Neben der Proklamation wurden auch die fünf Pokalgewinner gekürt. Die Mannschaften durften neben den imposanten Wanderpokalen einer jeden Disziplin jeweils eine handbemalte Scheibe, gestiftet von der Sparkasse Altötting-Mühldorf, in Empfang nehmen. Mit ihnen wurden auch deren Finalgegner und der jeweils beste Schütze einer jeden Klasse geehrt.

Unter den Gästen war stellvertretender Landes-Schützenmeister Stefan Fersch mit seiner Frau Carmen. In seiner Ansprache berichtete er von der kürzlich stattgefundenen Verleihung des goldenen Protektorabzeichens in Gold an den Altöttinger Vorzeigeschützen Josef Neumaier. Der Protektor des Bayerischen Sportschützenbundes, S. K. H. Herzog Franz von Bayern, würdigte mit der Verleihung des Abzeichens in Gold, die Sonderstufe des von ihm gestifteten Ehrenzeichens, die besonderen Verdienste für die Schützengemeinschaft des Paralympics-Teilnehmers Neumaier.

Die Pokalverleihung und die Proklamation nahmen die Gauschützenmeister Christoph Götz, Gerhard Eichinger und Herbert Schmidt gemeinsam vor. Sie dankten den Birkhahnschützen Eschetshub-Feichten für die Durchführung des Gauschießens, dem ersten nach mehreren Jahren Zwangspause.

Die Tanzfläche war bis nach Mitternacht von tanzbegeisterten Schützinnen und Schützen bevölkert. Rast und Ratsch konnte man an der Bar eine Etage höher einlegen, diese war ebenfalls bestens besucht.

− cb


DIE ERGEBNISSE

Gau-Könige: Jugend (Luftgewehr): 1. Antonia Deutinger (SSG Kiefering; 34,0-Teiler), 2. Annika Ries (Wildschützen Mehring; 72,0), 3. Jonas Fräger (Birkhahnschützen Eschetshub-Feichten; 74,8). Damen (LG): 1. Agnes Schmidtner (Falkenschützen Mauerberg; 37,0-T), 2. Martina Stöger (Fuchsschützen Burghausen; 114,8), 3. Alexandra Buttinger (Kellerschützen Alzgern; 119,0). Allgemein (LG): 1. Johann Putz (Huberwirtschützen Oberholzhausen; 59,5-T), 2. Simon Langlechner (SSG Kiefering; 69,5), 3. Robert Engl (Fuchsschützen Burghausen; 106,4). Allgemein (Luftpistole): 1. Sonja Haugeneder (Birkhahnschützen Eschetshub-Feichten; 70,8-T), 2. Ursula Bierig (Sportschützen SV Wacker Burghausen; 84,3), 3. Hubert Müller (Klosterschützen Raitenhaslach; 99,3).
Gau-Pokal: Jugend: Luftpistole: 1. Wildschützen Mehring gegen Kellerschützen Alzgern (3 : 0); bestes Blattl: Elisabeth Ober (Wildschützen Mehring; 218,3-Teiler). Luftgewehr: 1. Huberwirtschützen Oberholzhausen gegen Birkhahnschützen Eschetshub-Feichten (3 : 0); bestes Blattl seit dem 1. Durchgang: Tobias Kaiser (Hubertusschützen Erlbach; 18,1). Allgemein: LP: 1. Falkenschützen Niedergottsau gegen Altschützen Reischach (3 : 0); bestes Blattl seit dem 1. Durchgang: Andreas Weber (Sportschützen St. Georg Altötting; 9,7). LG: 1. Sportschützen SV Wacker Burghausen gegen Huberwirtschützen Oberholzhausen (2 : 1); bestes Blattl seit dem 1. Durchgang: Thomas Fauska (Eintracht Burghausen; 7,0). Damenpokal 2023: 1. Birkhahnschützen Eschetshub gegen Sportschützen St. Georg Altötting (2 : 1); bestes Blattl seit dem 1. Durchgang: Marlene Renner (Sportschützen St. Georg Altötting; 6,0).