Tibet-Terrier musste zum Tierarzt
Hundebesitzerin aus Marktl warnt vor ausgelegten Rattengift-Ködern

18.06.2024 | Stand 18.06.2024, 15:50 Uhr |

Mit diesem Schild an ihrem Gartenzaun will die Marktlerin andere Menschen, vor allem Tierhalter und Eltern kleiner Kinder, warnen. − Foto: Schmitzberger

„Im Umfeld der Lindenstraße von Marktl (Landkreis Altötting) wird Rattengift ausgelegt!“ – Mit diesem Hinweis hat sich Carmen Schmitzberger am Dienstag an die Heimatzeitung gewandt: Ihr Tibet-Terrier „Pippa“ (5) habe am Montag in ihrem Garten gegen 11 Uhr ein solches für die Schädlinge gedachtes Toxikum zu sich genommen. Das Gift sei in einem Labor als solches identifiziert worden, dem Hund spülte der Tierarzt den Magen aus. „Pippa“ geht es jetzt wieder besser.

Carmen Schmitzberger hat bei der Gemeindeverwaltung über den Vorfall Bescheid gegeben und an ihrem Gartenzaun ein Schild mit einem „Totenkopf“-Giftwarnzeichen befestigt, auf dem sie nicht nur andere Tierhalter, sondern gerade auch die Eltern kleiner Kinder warnt, vorsichtig zu sein. Die Päckchen seien blau und etwa 4×4 Zentimeter groß.

− afb