Rekord auch an der Supermarktkasse
Europameisterin Alexandra Burghardt kassiert beim Edeka in Altötting –1300 Euro Erlös für Balu

22.11.2023 | Stand 22.11.2023, 17:38 Uhr

So viel wie Sprinterin Alexandra Burghardt hat noch niemand bei einer der Kassen-Aktionen von Edeka kassiert. − Foto: Hannah Eberle

Von Hannah Eberle

1070 Euro hat Athletin Alexandra Burghardt innerhalb einer Stunde im Mei Center in Altötting kassiert – so viel wie noch niemand bisher bei einer der Kassen-Aktionen von Edeka Südbayern.

Die Athletin gab noch etwas hinzu und so kamen am Schluss 1300 Euro zusammen. Das Geld spendet Edeka an die Kinderkrebshilfe Balu. Burghardt ist in Mühldorf geboren, in Töging aufgewachsen und startet für den SV Wacker Burghausen. Sie ist Staffel-Europameisterin und gewann 2022 bei den Olympischen Winterspielen im Zweierbob die Silbermedaille. Edeka Südbayern ist seit vielen Jahren Partner des olympischen Teams. Seit März 2023 unterstützt Edeka Südbayern auch Burghardt auf ihrem Weg zu Olympia.

Burghardt: „Anstrengend aber auch spaßig“



„Alexandra hat wirklich fleißig kassiert“, bestätigt Alexej Gerlitz, Marktleiter des E-Centers Altötting. „Es war auf jeden Fall anstrengender als gedacht“, erzählt Burghardt nach der Aktion. „Aber ich hatte mit einer langjährigen Mitarbeiterin eine gute Souffleuse. Es hat wirklich Spaß gemacht.“ Nach dem Kassieren hatten Fans eine Stunde lang Zeit, sich Autogramme von der 29-jährigen Sprinterin zu holen. Ein paar waren vorbeigekommen, manche sind extra aus Dorfen oder Simbach angereist.

Silvana Morgenstern, Koordinatorin der Krebsnachsorge der Krebsberatungsstelle des Bayerischen Roten Kreuz, nahm nach der Autogrammstunde den Scheck über die 1300 Euro entgegen. „Vielen Dank, dass das geklappt hat. Ohne solche Aktionen würde es Balu nicht mehr geben“, sagte Morgenstern. Balu sei vollkommen von Spendengeldern abhängig. „Es ist wichtig, dass wir nicht nur durch Privatspenden, sondern auch von bekannten Personen und Unternehmen unterstützt werden, damit die Leute auf uns aufmerksam werden.“

Burghardt würde wieder beim Edeka kassieren



Die Kinderkrebshilfe Balu betreut krebskranke Kinder und deren Familien. Regelmäßig organisieren sie Ausflüge für die Familien, damit diese zumindest kurz eine unbeschwerte Zeit haben können. Außerdem unterstützt Balu betroffene Familien finanziell. „Am Samstag haben wir unsere Nikolaus-Feier, auf die sich alle schon sehr freuen. Dafür benutzen wir gleich einen Teil der Spenden. Den Rest können wir gut für unsere Weihnachts-Gutscheine für finanziell schwache Familien gebrauchen“, erklärt Morgenstern.

Sie würde sofort wieder bei Edeka kassieren und das Geld für einen guten Zweck spenden, versichert Burghardt. „Ich mache immer gerne bei solchen Aktionen mit, vor allem wenn damit Institutionen aus der Region unterstützt werden. Dafür nutze ich gerne meine Reichweite.“