Blühende Kraft der Natur
Emmertingerin fotografiert aus zersägten Ästen sprießende Magnolie

02.04.2024 | Stand 02.04.2024, 18:00 Uhr

Infolge der schweren Schneemassen brach dieser Ast ab und wurde bereits grob zersägt, doch jetzt beginnen die Magnolien dennoch zu blühen. − Foto: Claudia Damoser

Dass das Wetter extremer wird, war in den vergangenen Monaten deutlich spürbar. Während Anfang Dezember ganz Süddeutschland und somit auch der Landkreis Altötting von einem Wintereinbruch mit starkem Schneefall betroffen war, galt der Februar laut Copernicus-Klimawandeldienst heuer zum neunten Mal in Folge als „der wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen“. Und auch das Osterwochenende brachte Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen um die 20 Grad.

Abgebrochener Ast wurde grob zersägt und blüht dennoch



Was die Natur daraus macht und wie aus scheinbar totem Holz neues Leben erwachsen kann, das hat Anzeiger-Leserin Claudia Damoser aus Emmerting in ihrem Garten entdeckt und ein Foto davon an die Heimatzeitung geschickt. „Ich habe im Garten eine große Magnolie. Bei den Schneemassen am 2. Dezember 2023 brach ein großer Ast ab. Dieser wurde grob zersägt und lagert seitdem, um in ofengerechte Stücke zersägt zu werden“, schreibt sie in einer E-Mail an die Redaktion. „Nun blühen die Holzteile, obwohl sie schon seit Dezember nicht mehr am Baum sind. Das ist für mich einfach unglaublich und zeigt die Kraft der Natur.“

− lkb