Freiwillige Feuerwehr Burgkirchen/Alz
Arbeitsintensive Feuerwehr-Einsätze im Alztal

10.07.2024 | Stand 10.07.2024, 10:10 Uhr |

Über die Böschung an der Alzbrücke in Burgkirchen war dieser Kleinwagen gerutscht. Die Feuerwehr zog ihn mit der Seilwinde heraus. − Foto: FFW Burgkirchen/Alz

Bei drei Einsätzen am vergangenen Wochenende ist die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Burgkirchen/Alz insgesamt fünfeinhalb Stunden lang gefordert gewesen.

Die kleine Einsatzserie begann am Samstag gegen 19 Uhr mit der Unterstützung der Nachbarfeuerwehr Emmerting. Ein Sturm hatte in der Emmertinger Erlenstraße einen Baum entwurzelt und auf das Dach eines Wohnhauses geworfen. Dabei wurde natürlich das Dach beschädigt. Weil die Emmertinger Wehr keine Drehleiter besitzt, konnte das Drehleiterfahrzeug aus Burgkirchen/Alz wertvolle Dienste beim Entfernen des Baums und Sichern von Kameraden auf dem Dach leisten.

Vermisstensuche am Salzachhang



Nach diesem Einsatz war den Burgkirchner Feuerwehrleuten nur eine kurze Ruhezeit vergönnt, dann ging es am Samstag um 22:17 Uhr weiter mit einer Vermisstensuche am Salzachhang unterhalb von Dorfen. Hier waren die Freiwilligen Feuerwehren Dorfen und Burghausen sowie die Wasserwacht, das BRK, die Rettungshundestaffel und die Polizei im Einsatz. Weil die einzige Katastrophenschutz-Drohne im Landkreis in der Obhut der Freiwilligen Feuerwehr Burgkirchen ist, rief die Kreisbrandinspektion die Burgkirchner Wehr zu der Vermisstensuche hinzu. Die Vermisste konnte kurz vor 2 Uhr früh durch eine Hündin der Rettungshundestaffel in unwegsamem Gelände aufgespürt werden.

Am späten Sonntagvormittag kam ein Ausländer mit seinem Kleinwagen zwischen dem „Stocker-Kreisel“ und der Alzbrücke von der Altöttinger Straße ab und in der Böschung hängend zum Stehen. Um 11:45 Uhr rief die Polizei die Freiwillige Feuerwehr Burgkirchen zur Fahrzeugsicherung. Das Auto wurde mit der Seilwinde des Rüstwagens gegen Abrutschen gesichert und dann auf die Straße zurückgezogen. Der nur leicht beschädigte Kleinwagen war noch fahrbereit.

Die Altöttinger Straße war während des Einsatzes zwischen Jahnstraße und Burghauser Straße komplett gesperrt.

− ge