Winhöring
„1, 2 oder 3“: Mit der Masterfrage zum Sieg

Klasse 4b bei TV-Aufzeichnung in den Bavaria Filmstudios

30.11.2023 | Stand 30.11.2023, 17:36 Uhr

Die Winhöringer Kinder hatten viel Spaß in den Bavaria Filmstudios. Dass sie dann auch noch den Sieg davongetragen haben, machte den Tag perfekt. − Foto: Schule

Große Aufregung hat kürzlich bei der Klasse 4b der Grundschule Winhöring (Lkr. Altötting) geherrscht: Am 21. November durften die Kinder an der Aufzeichnung der Quizshow „1, 2 oder 3“ teilnehmen.

Gemeinsam mit zahlreichen Familienmitgliedern und unterstützt von ihrer Klasssenlehrerin Kerstin Schwanke machte sich die Winhöringer Delegation auf den Weg zu den Bavaria Film- und Fernsehstudios nach München. Dort traten dann die Kandidatenkinder Heidi Treybl, Amelie Fischer und Julian Anthofer als Rateteam für Deutschland an. Sie zeigten ihr ganzes Können und konnten alle Fragen richtig beantworten. Wohlverdienter Preis für die gute Leistung war der Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen vor den Teams aus Österreich und Spanien.

Innerhalb von zwei Jahren war die Grundschule Winhöring bereits zum zweiten Mal bei der Kinder-Quiz-Show „1, 2 oder 3“ im Fernsehen vertreten. Und diesmal Mal konnte der begehrte Siegerpokal endlich nach Winhöring geholt werden.

„Ohne die zahlreichen ortsansässigen Sponsoren wäre die Fahrt nicht möglich gewesen“, so Steffi Treybl, die die Anmeldung für die Klasse organisiert hatte. Während des aufregenden Tages waren die Kinder bestens mit Speisen und Getränken, Mittagessen und Obst versorgt. Auch die Buskosten wurden von den Sponsoren übernommen. Passend zu den drei Kandidaten gab es für alle Kinder und Begleitpersonen blaue T-Shirts, damit sie auch als Fanclub gut erkennbar waren.

Thema der Sendung war „Das Leben des Wolfes“ und so mussten die Kandidaten viele Fragen rund um das Wildtier beantworten. Extra zum Thema war ein Hundeführer mit einem Wolfsspürhund im Studio und gab den Kindern viele Infos über Wölfe, unter anderem wie sie ihre Beute aufspüren. Ab der zweiten Buzzer-Frage haben die Kinder gemerkt, dass sie tatsächlich den Gesamtsieg holen könnten. Die entscheidende Masterfrage konnten sie schließlich für sich entscheiden und somit den Piet-Flosse-Pokal nach Winhöring holen. „Was gefragt wurde, wird noch nicht verraten. Das kann man dann bei der Ausstrahlung am 7. Januar auf KIKA und am 4. Februar auf ZDF sehen“, so die Organisatoren.

Österreich wurde durch eine Klasse aus Wien vertreten und Spanien von Kindern aus Teneriffa. Die drei Winhöringer Kandidaten kamen zuerst in die Maske, wurden frisiert und gepudert und bekamen alles erklärt. „Das war ganz schön aufregend“, erzählt Heidi Treybl. Schon vor der Aufzeichnung durften die Kandidaten das Studio erkunden und das Hüpfen auf den Feldern ausprobieren. Anschließend kamen die Klassen und die Zuschauer dazu und wurden begrüßt und eingewiesen, wann sie applaudieren und rufen durften.

Der ganze Tag war für alle Kinder spannend und aufregend und natürlich war es besonders interessant einmal hinter die Kulissen der Fernsehaufzeichnung blicken zu können. Unter anderem konnten die Kinder die Filmkulissen entdecken, sowie auf „Fuchur“, dem Drachen aus der unendlichen Geschichte, reiten. Auch Moderator Elton lernten die Kinder hautnah kennen und das Knuddeln mit dem Maskottchen Piet Flosse war ein weiteres Highlight des Tages.

Bei der Siegerehrung freuten sich die Kinder nicht nur über den begehrten Pokal, sondern auch über die 340 Euro für die Klassenkasse. „Das war ein so aufregender Tag“, waren sich die Mädchen und Buben der 4b einig.

− pp