Aigen am Inn
Wegen Kutsch-Unfall im Bayerwald: PETA fordert Pferde-Aus bei Leonhardi-Ritt

PETA fordert Abschaffung der Pferdenutzung zu Leonhardi – Heimatverein: "Lassen uns Tradition nicht zerstören"

23.09.2022 | Stand 20.09.2023, 2:35 Uhr |

Am 6. November ist ganz Aigen am Inn (Landkreis Passau) nach zwei Jahren Corona-Pause wieder beim Leonhardi-Ritt auf den Beinen. Die Tierschutz-Organisation PETA fordert jetzt aber die Abschaffung der Pferde-Nutzung beim Ritt. Die Organisatoren wollen diese Vorwürfe, die auch aufgrund eines Pferde-Unfalls in Grafenau aufkamen, nicht auf sich sitzen lassen.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?