Polizei Mühldorf
Verkehrsunfall bei Rattenkirchen fordert 2 Verletzte

07.11.2021 | Stand 19.09.2023, 5:19 Uhr

Rattenkirchen. Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der MÜ38 bei Rattenkirchen ein Verkehrsunfall mit insgesamt 3 Fahrzeugen.

Eine junge Fahrerin aus dem Landkreis Mühldorf wollte mit ihrem Opel von Ramering kommend auf die Kreuzung bei Pemberg auffahren, um geradeaus auf die Brücke in Richtung Rattenkirchen zu fahren. Dabei übersah sie die Fahrerin aus dem Raum Rattenkirchen mit ihrem Mitsubishi, die von rechts auf der Vorfahrtsstraße kam und auf den Aufschleifer zur B12 Richtung Mühldorf a.Inn fahren wollte. Beim Zusammenstoß wurde noch ein weiteres, unbeteiligtes Fahrzeug beschädigt, das ebenfalls an der Kreuzung wartete.

Die Mitsubishifahrerin wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungswagen nach Mühldorf a.inn gefahren, die Opelfahrerin kam mit leichten Verletzungen ebenfalls mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Altötting.

Am Opel und am Mitsubishi entstanden jeweils wirtschaftliche Totalschäden in Höhe von insgesamt 20.000 €, am unbeteiligten Fahrzeug entstand leichter Frontschaden. Der Opel und der Mitsubishi wurden durch den Abschleppdienst abgeschleppt, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Zur Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn war die Freiwillige Feuerwehr Rattenkirchen mit insgesamt ca. 15 Einsatzkräften im Einsatz. Die Unfallkreuzung war bis ca. 15:30 Uhr gesperrt.