Waldkraiburg/Traunstein
Urteil nach Messerattacke: Fünf Jahre Haft und Drogenentzug

Verleumdungen und Geldschulden als Motiv für Attacke

15.09.2020 | Stand 19.09.2023, 22:10 Uhr

Nach einem massiven Messerangriff im Oktober in Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf) hat das Schwurgericht Traunstein am Dienstag ein Urteil gesprochen.

Das Schwurgericht Traunstein verurteilte den 40-jährigen Messerstecher am Dienstag wegen gefährlicher Körperverletzung zu fünf Jahren Haft und einer Zahlung von 5000 Euro Schmerzensgeld an das Opfer. Ferner ordnete die Kammer die Unterbringung zum Drogenentzug an.

Das 42-jährige Opfer telefonierte mit seinem Schwager, um sich nach einer Schlägerei abholen zu lassen. Der 37-Jährige hörte seinen Verwandten noch sagen: "Ah, jetzt kommst du Arschloch mit dem Messer daher." Dann fiel das Handy zu Boden, und niemand ging mehr dran.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?