Drei Fahrzeuge beteiligt

Schwerer Verkehrsunfall bei Simbach: B12 mehrere Stunden gesperrt

07.10.2022 | Stand 08.10.2022, 10:25 Uhr

Drei Fahrzeuge waren an einem Unfall auf der B12 beteiligt. Vier Menschen wurden verletzt. −Foto: Gilg

Die Serie der schweren Unfälle auf der B12 im Inntal reißt nicht ab. Am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr kam es bei Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) erneut zu einer Kollision mehrerer Fahrzeuge, die B12 musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.



Beteiligt an dem Unfall waren drei Autos. Am schlimmsten erwischt hatte es einen schwarzen Citroën mit niederösterreichischem Kennzeichen. Ein grauer Skoda Kombi mit Pfarrkirchner Nummer landete im Straßengraben. Passiert ist der Unfall zwischen den B12-Auffahrten Erlach und Simbach-Mitte.

Was die Polizei am Abend mitteilte, war der Fahrer des schwarzen Autos, ein 44-jähriger Österreicher, von Passau kommend Richtung München unterwegs, als er auf Höhe Golling aus noch unbekannter Ursache auf die linke Fahrbahnseite geriet. Dort streifte er einen Wagen mit zwei Insassen, eine Frau und ein Mann, beide wurden leicht verletzt. Danach kollidierte er mit dem entgegenkommenden grauen Skoda frontal.

Bereits vierter folgenschwerer Unfall

Die beiden Fahrer wurden nach Auskunft der Polizei schwer verletzt. Einer der beiden musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Im Einsatz bei dem Unfall waren Helfer der Feuerwehren Simbach, Erlach und Kirchdorf, ebenso des Roten Kreuzes.

Die Bundesstraße musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 52.000 Euro.

Der Unfall war bereits der vierte folgenschwere auf der B12 seit Ende August. Damals waren bei Kirchdorf bei der Kollision eines Autos mit einem Lastwagen zwei Menschen ums Leben gekommen. Vor knapp zwei Wochen erlitten bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge bei Ering fünf Menschen schwere Verletzungen. Eine Tote und zehn Verletzte - so lautete die Bilanz eines weiteren Unfalls am 28. September bei Kirchdorf. Drei Fahrzeuge waren damals in diesen verwickelt.

− ab