Livekultur in der Pandemie
Passauer Veranstalter appelliert: "1G wäre die Lösung"

16.11.2021 | Stand 22.09.2023, 3:18 Uhr |

Das Team des Passauer Musikclubs Café Museum: Lutz Bauer (von links), Jürgen Waldner und Paul Zauner. −Foto: cm

Livekultur in Zeiten der Corona-Pandemie gestaltet sich seit Beginn schwierig. Der Passauer Musiker und Veranstalter Paul Zauner plädiert deshalb für die 1G-Regel als Lösung.

Für Veranstalter, Künstler und Techniker hängt nicht weniger als ihre Existenz davon ab, dass Livekultur stattfinden kann. Seit Wochen werden die Regeln immer strenger, unter welchen Bedingungen der Besuch einer Veranstaltung oder eines Museums erlaubt ist – ab jetzt gilt landesweit 2G, nur noch Genesene und Geimpfte haben Zutritt.

Der größte Feind des kulturellen Lebens ist das gefühlte Unbehagen des Kulturpublikums. Darum macht Musiker und Veranstalter Paul Zauner (Inntöne-Festival, Café Museum, Jazzfest Passau) einen Vorschlag, der genau aufs Gegenteil der jetzigen bayerischen Regelung zielt.

"1G wäre die Lösung", sagt Paul Zauner im Gespräch mit der Kulturredaktion der PNP. "Jeder, der in ein Konzert geht, wird direkt davor getestet. Das würde dem Publikum Sicherheit geben und wir kämen von der Angst weg." Wenn Menschen zwei Stunden zusammen in einem Raum Kunst genießen, sei man es sich gegenseitig schuldig, klarzustellen, dass man die anderen nicht gefährde. Bekanntermaßen können auch Genesene und Geimpfte das Virus weitergeben.

Die Kultur leide unter einem "Rieseneinbruch" aus einem ganzen Bündel von Gründen: Momentan kämen die Hälfte bis runter zu nur einem Zehntel des angestammten Publikums, sagt Zauner. "Manches wird abgesagt, weil keiner kommt, manches wird abgesagt, weil ein Künstler positiv getestet wurde oder in Quarantäne ist, manche im Publikum trauen sich nicht, manche sind nicht geimpft – und andere haben verlernt, dass man ins Konzert gehen kann." Um dies zu verhindern, plädiert er für eine Testpflicht für alle.

Raimund Meisenberger



Demnächst:
18.11. Trio Morgenthaler/Röllin/Ruben
19.11. Ensemble Ars Antiqua Austria mit Sopranistin Maria Ladurner (19.30 Uhr Heiliggeistkirche Passau)
26.11. Proventza Band aus Griechenland (20.30 Uhr, Café Museum)
27.11. Saxofour
28.11. Eine Stunde musikalische Meditation mit Chanda Rule.

Wenn nicht anders genannt je 20 Uhr im Café Museum Passau, Bräugasse 17