Vilshofen
Lange Wartezeiten vor der Zulassungsstelle

12.06.2020 | Stand 20.09.2023, 5:40 Uhr

Das war nur etwa ein Fünftel der Menschen, die am Freitagvormittag vor der Zulassungsstelle warteten, darunter Robert Schachtner (l.). −Foto: Kuhnt

Voller Parkplatz, lange Schlange. Wer derzeit in Vilshofen ein Auto ummelden oder zulassen will, muss zwei Dinge unbedingt haben: Zeit. Und Geduld. Am Freitagvormittag gegen 9.45 Uhr standen vor der Zulassungsstelle rund 20 Leute mit ihren Nummernschildern und Unterlagen an. "Wir warten seit zwei Stunden", erklärte Robert Schachtner aus Aldersbach, der es immerhin schon bis kurz vor die Eingangstür geschafft hatte, "aber drinnen sind auch noch fünf Leute. Bis wir drankommen, dauert es bestimmt noch eine Stunde." Verärgert sei er deshalb nicht: "Ob man jetzt grantig oder lustig ist, das ändert nichts", sagte Robert Schachtner.

Die Zulassungsstelle sei derzeit – auch am gestrigen Brückentag – bis zum letzten Platz personell besetzt, da immer noch Vorgänge aus den vergangenen Wochen aufgearbeitet werden, erklärt Werner Windpassinger, Sprecher des Landratsamts Passau. Die Zahl der PC-Plätze limitiere die Kapazität, da würde auch mehr Personal nichts nützen.Der Brückentag und ein Arbeitstag weniger in Kombination würden zu einer zusätzlichen Auslastungsspitze führen. "Montag bis Mittwoch in dieser Woche lag die Zahl der Vorgangsbearbeitungen bei 131 pro Tag. Im gleichen Zeitraum 2019 waren es 86", sagt Windpassinger, "wir rechnen damit, dass bis Ende Juni alle Rückstände abgearbeitet sind. Als Herausforderung bleibt, dass wegen der Abstandsregeln die Kapazität der Warteräume sehr begrenzt ist und daher immer wieder auch Bürgerinnen und Bürger im Freien warten müssen. Dafür werben wir um Verständnis."

− kus