Garching an der Alz / Unterneukirchen
Gefährliche Lkw-Überholmanöver auf der B299: Polizei sucht Zeugen

40-Tonner drängt auf B 299 Auto von der Straße ab – Weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet

26.07.2022 | Stand 21.09.2023, 2:51 Uhr |

−Symbolbild: dpa

Durch riskante Überholmanöver ist der Fahrer eines 40-Tonners am Montagabend auf der B299 aufgefallen. Seinen Führerschein ist der 42-jährige Mann aus Österreich deswegen jetzt los. Die Polizei hat außerdem mehrere Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs – und sucht jetzt noch weitere Zeugen.

Am Montag gegen 18.55 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Mitteilungen über einen gefährlich überholenden Lkw ein. Der 42-jährige fuhr laut Polizeibericht mit seinem 40-Tonner der Marke MAN mit Auflieger von Schmitz auf der B299 von Garching in Richtung Unterneukirchen. Hierbei überholte er mehrfach trotz Gegenverkehr und gefährdete mehrere Verkehrsteilnehmer.

Eine 32-jährige Autofahrerin aus Garching musste, um einen Zusammenstoß mit dem Lastwagen zu vermeiden, in den Straßengraben ausweichen. Sie wurde dabei leicht verletzt. Die Polizei sucht dazu einen Zeugen, der ein weißes Auto fuhr und ebenfalls ausweichen musste.

Auch im Bereich Gasteig bei Unterneukirchen soll es auf der Bundesstraße zu einem weiteren gefährlichen Überholmanöver gekommen sein.

Die Polizei stoppte den Lkw und beschlagnahmte den Führerschein des Fahrers noch an Ort und Stelle. Der Lastwagen wurde abgestellt und musste von einem Ersatzfahrer geholt werden. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben oder selbst gefährdet wurden, sich bei der Polizeiinspektion Altötting unter ✆08671/96440 zu melden.

− red