Vilshofen

Für Erhalt der Landkreis-Krankenhäuser: Erste Unterschriften übergeben – noch bis Mittwoch

23.09.2022 | Stand 23.09.2022, 17:31 Uhr

Stapelweise Unterschriften-Listen: VdK-Kreisvorsitzender Willi Wagenpfeil freut sich über das hohe Interesse in der Bevölkerung. −Foto: Elsberger

Bis Mittwoch läuft die Unterschriften-Aktion des VdK für den Erhalt der Landkreis-Krankenhäuser. Der weitere Plan: Am Donnerstag werden die Unterschriften an MdB Johannes Schätzl (SPD) übergeben, der diese an Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach überreicht.

Heute bekam der VdK-Kreisverbandsvorsitzende Willi Wagenpfeil bereits einen Teil der Unterschriften ausgehändigt. Die VdK-Ortsvorsitzenden von Vilshofen und Pleinting, Helmut Dendl und Silvia Ragaller, hatten die Unterschriften von Vilshofen und Pleinting im Gepäck. Wagenpfeil hatte die Unterschriften von Windorf, Garham, Kirchberg v. W. und Hofkirchen dabei.

"Wenn Silvia da ist, haben wir tausend Unterschriften mehr", sagte Wagenpfeil und lacht. Wie Recht er hatte. Ragaller, die in den vergangenen Wochen eifrig bei Veranstaltungen gesammelt hatte, kam mit einem Stapel Zettel in die Geschäftsstelle. Und sie übertrumpfte sogar die Erwartungen: Denn sie hat über 1100 gesammelt.

"Die Unterschriften sind noch nicht gezählt und nicht geprüft", betont Wagenpfeil. Trotzdem: erste Schätzungen seien möglich. Insgesamt müssten es bisher um die 4000 Unterschriften sein, wagt Wagenpfeil eine Zwischenbilanz.

Und dabei dürfte es sich nur um einen Bruchteil der Unterschriften handeln. Denn der VdK Kreisverband Vilshofen hat 16 Ortsverbände, der VdK-Kreisverband Passau um die 40.

− ekj