Bodenmais

Frontalzusammenstoß: Vier Verletzte

07.02.2022 | Stand 22.09.2023, 3:13 Uhr


Vier Personen leicht verletzt, 40000 Euro Sachschaden – das ist die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes, der sich am Sonntagnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Bodenmais und dem Arbergebiet ereignet hat, wie die Polizei meldet.
Ein Autofahrer aus Ingolstadt war vom Langlaufzentrum Bretterschachten kommend in Richtung Bodenmais unterwegs gewesen, als er in einer scharfen Rechtskurve aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Audi verlor.

Er rutschte auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Volvo, besetzt mit drei Frauen aus Frankfurt am Main, die im Bayerischen Wald zum Skiurlaub verweilten.

Aufgrund der winterlichen Verhältnisse waren die Beteiligten mit entsprechend angepassten Geschwindigkeiten unterwegs gewesen, so der Polizeibericht, sodass es trotz Frontalcrash bei leichten Verletzungen der vier Auto-Insassen blieb.

Diese wurden allesamt in die Arberlandklinik nach Zwiesel gebracht, um dort die Prellungen und Abschürfungen behandeln zu lassen. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, beide wurden durch einen örtlichen Abschleppdienst geborgen. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 40000 Euro. An der Unfallstelle waren neben dem eingesetzten Rettungsdienst auch die Feuerwehr Bodenmais sowie Kreisbrandmeister und Kreisbrandrat.

− bb