Gratis unter freiem Himmel
Das Jazzfest Passau beginnt am Donnerstag

27.07.2022 | Stand 21.09.2023, 4:57 Uhr |

Saxofonist Azar Lawrence spielt eine ganze Woche lang im Jazzclub Café Museum. −Foto: Agentur

Kaum sind die Festspiele Europäische Wochen zu Ende, beginnt das nächste Sommerfestival in der Domstadt: Ab Donnerstag, 28. Juli, bis 21. August, findet an drei verschieden Standorten das Passau Jazzfest statt.

Die Hauptbühne steht unter freiem Himmel im Innenhof des Alten Rathauses, weitere Spielstätten sind das Café Museum im Keller des Museums Moderner Kunst Wörlen sowie die Heiliggeistkirche. Wie immer ist der Eintritt zu den Veranstaltungen frei. Den Auftakt am Donnerstag gestalten die Bigband des Gymnasiums Leopoldinum und das junge Monday Night Orchestra aus Passau. Einer der Höhepunkte dürfte die Azar Lawrence Band aus den USA werden, die eine ganze Woche von 15. bis 21. August spielt. Mehrere Bands treten mehrere Tage im Café Museum auf und geben ihr Abschlusskonzert dann im Rathausinnenhof bzw. in der Heiliggeistkirche.

Mit dabei: John "Papa" Gros (3.bis 9. August) – der Keyboarder, Sänger und Songwriter aus New Orleans und mischt Funk, Blues mit traditionellen Jazz.

Weitere Künstler: Valery Ponomarev und Franz Hackl (10. August, Rathausinnenhof),

Luca Bassanese (14. August),
die in der afrobrasilianischen Musik verwurzelte Gruppe Ayom (31. Juli),

das Trio aus Neapel "Suonne d’Ajere" (1. August),

der Pole Krzystof Kobylinski gibt ein Solo-Konzert (16. August),

die Azar Lawrence Band aus USA bringt die Coltrane Experience nach Passau (15. bis 21. August),

das Streichquartett mit Trompeten-Solist Alex Spiagin am 8. August im Rathausinnenhof,

und diese Streicher spielen Deep Purple: Das String Spring Quartett am 4. August.

Beginn der Konzerte ist um 20 Uhr

Das Gesamtprogramm des Festivals finden Sie hier.

− rmr